Domain vor Domainumzug auf neuen Server testen

Flattr this
Tweet this: Domain vor Domainumzug auf neuen Server testen
Dent this: Domain vor Domainumzug auf neuen Server testen
Datum: 16.07.2009 12:00:00

Ein vielen bekanntes Problem wenn man eine Domain (sei es ein Forum, ein Blog, ein Shop oder was sogar mehrere Systeme) umziehen will, ist es vorher zu überprüfen, ob das System denn einwandfrei läuft, bevor auch die DNS-Einträge für die Domain angepasst werden. Hier mal ein paar Tips wie man so einen Umzug vorher besser testen kann ohne dass das böse erwachen erst nach dem Umschalten der Domain kommt.

Als erstes sollte man sich um die Datenbank kümmern. Irgendwann zu der Zeit die laut Log-Dateien die am wenigsten frequentierte ist, schaltet man das System in den hoffentlich vorhandenen Wartungsmodus.
Dann erstellt man einen aktuellen Dump der Datenbank, diesen spielt man dann auf dem neuen Server ein und ändert anschließend die Datenbankdaten im alten System auf die IP, Benutzername, Passwort und Datenbankname des neuen Servers.
Das ganze erfordert allerdings auch, dass beim neuen Anbieter die (MySQL-)Datenbank von außen erreichbar ist, was bei vielen Webspace-Hostern nicht der Fall ist!
Dann kann man den Wartungsmodus erstmal beenden. (Wichtig ist hierbei, dass das System keine Daten mehr ins Dateisystem speichert, die relevant sind, bei Foren sollte man z.b. während der Umzugsphase Datei-Anhänge, neue Avatare und ähnliche Features deaktivieren.) Dann kann man fortfahren und die kompletten Inhalte vom FTP des alten Servers auf den neuen Server umziehen.

Hat man jetzt einen eigenen Server, sollte man den passenden vhost für die Domain schon anlegen, andernfalls sollte man seinen Provider darum bitten dies zu tun (Wenn man nur Webspace bei dem Provider hat). Jetzt kann man indem man in der hosts-Datei des Betriebssystem (Windows: C:\WINDOWS\system32\drivers\etc\hosts | Linux: /etc/hosts | MacOS: /etc/hosts) einen Eintrag für die Domain macht:

IP.DES.NEUEN.SERVERS       www.domain.tld
IP.DES.NEUEN.SERVERS domain.tld

schon das System auf dem neuen Server einrichten und testen. Dieser Eintrag macht nichts anderes, als die IP für diese Domain nicht mehr vom DNS-Server des Providers zu beziehen, sondern fest einzustellen, damit kann man selbst ohne dass die anderen User der Seite es mitbekommen, schon auf dem neuen System surfen, testen und arbeiten.

Nachdem man das komplette System jetzt auf dem neuen Server eingerichtet hat, kann man dann den Domainumzug starten. (Wichtig ist, jetzt die Einträge in der Hosts-Datei wieder zu löschen, damit man auch mitbekommt, wann die Domain beim eigenen Provider als umgezogen gilt.)

Ein paar Dinge die man aber auf jeden Fall noch beachten sollte sind, wenn man die Domain umzieht, werden irgendwann die DNS-Einträge geändert (sobald diese geändert sind, ist die Domain auf dem neuen Server erreichbar, theoretisch), bis diese Änderung allerdings auf allen DNS-Servern bei allen Providern angekommen ist, können bis zu 24 Stunden vergehen. Heißt, es kann sein, dass man selbst zwar schon wenn man die Domain eingibt auch auf den neuen Server kommt, andere Leute aber nicht (selbst wenn sie beim gleichen Internet Provider sind). Daher sollte man jetzt keinesfalls schon alle Features wie Dateiuploads aktivieren, sonst kann es passieren, dass die Leute die noch auf dem alten Server sind, dort eine Datei hochladen, die dann nicht auf dem neuen Server liegt. Um so ein Problem zu umgehen kann man einfach, nach z.B. 24 Stunden, wenn man meint, dass genug Zeit vergangen ist, auf dem alten Server das Forum/den Shop (oder was auch immer) durch eine Informationsseite ersetzen, dass das Projekt gerade umzieht und bald wieder erreichbar sein sollte, dann kann man auch wieder die ganzen Features auf dem neuen Server aktivieren und muss keine Angst haben, dass es zu verschwundenen Dateianhängen oder ähnlichem kommt.

Da ich im Oktober 2006 selbst ein paar Umzüge machen musste haben sich diese Tricks als sehr praktisch erwiesen, weil man zuverlässig vorher schon seine Systeme testen kann, ohne dass es zu längeren Ausfällen kommt. Lustiger weise waren die Suchmaschinenbots mit die letzen die meine neue IP bekommen haben, denn z.B. Google und Yahoo waren teilweise bis zu 6 Stunden, nachdem ich hier die Domain schon wieder auf dem neuen Server erreichen konnte, auf dem alten unterwegs und haben ein paar Foren und Seiten gespidert.


Trackbacks (0)

Trackbackurl: http://www.robo47.net/trackback/text/8

Es sind keine Trackbacks vorhanden.


Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind gesperrt.

You liked it ? Link it on your homepage or blog: