Review zum Manfrotto 322RC2 ActionGrip

Flattr this
Tweet this: Review zum Manfrotto 322RC2 ActionGrip
Dent this: Review zum Manfrotto 322RC2 ActionGrip
Datum: 28.04.2006 12:00:00

Gliederung:

Daten

Hersteller: Manfrotto
Informationsseite: Manfrotto 322RC2 ActionGrip
Material Aluminium
Gewicht 0,7 kg
Tragekraft: 5 kg
Farbe: Schwarz

16.06.2006

Eindrücke

 

Zusammen mit meinem Giottos MT 9180 Stativ habe ich mir den Manfrotto 322RC2 ActionGrip gekauft, mit einer Zusätzlichen Platte um beim Wechsel auf die Joystick-Position nicht immer die Platte umschrauben zu müssen, enttäuscht war ich hier, dass es keine 2te Schnellwechselplatte dazu gibt, sondern man 30 € nur für die Platte zahlt.
Überteuert ist wohl auch die Auslösevorrichtung die man direkt am Griff des Kopfes anbringen kann, der "Knopf" schlägt mit ca 50 € zu Buche, das passende Kabel kostet nochmal über 100 € ..., ich hab mir deshalb einen billigen Adidt M1 Fernauslöser gekauft der halt in der Hand gehalten werden muss. Auf dem dslr-forum.de gibts es auch eine Anleitung zum Selbstbau des Kabels:
Auslöser mit Anschluss 80N3 am Manfrotto 322RC2

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Stativkopf, sobald man loslässt sitzt er bombenfest, durch die Friktionseinstellung kann man auch sehr gut mit größere und schwerer Objektive arbeiten. Meine Canon EOS 350D mit BG-E3 (Batteriegriff) und 150er Makro trägt er auch in der Joystickstellung hervorragend. Lediglich für Panoramas werde ich mich wohl noch irgendwann nach etwas passendem umschauen müssen, weil hier eine Arretierung für die Ebenen fehlt, aber ist halt auch ein Kugelkopf :).
Mittlerweile ist das Canon EF 300mm 4.0 L IS USM bei mir noch im Rucksack, auch dieses trägt der 322RC2 noch gut, auch wenn das Handling im Telebereich mich immer mehr dazu bringt, mit irgendwann noch einen Manfrotto Telebügel oder den 501er Fluidneiger zuzulegen.

Eine Anmerkung noch zur Kompatiblität, mit dem 150er Sigma Makro in Kombination mit meiner Canon 350D mit Batteriegriff gibt es ein kleines Problem, wenn man die Stativschelle benutzen will, weil der Batteriegriff auf gleicher Höhe wie der Auslöser des Kopfes ist, das lässt sich aber umgehen indem man die Platte einfach umgekehrt auf dem Kopf anbringt, bzw. die Schnellwechselplatte dreht, abhängig davon wie herum man den Kopf einsetzen will.

Photos

  • momentan keine Photos vorhanden

Trackbacks (0)

Trackbackurl: http://www.robo47.net/trackback/text/20

Es sind keine Trackbacks vorhanden.


Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind gesperrt.

You liked it ? Link it on your homepage or blog: