65 Prozent der Deutschen für ein Killerspieleverbot

Flattr this
Tweet this: 65 Prozent der Deutschen für ein Killerspieleverbot
Dent this: 65 Prozent der Deutschen für ein Killerspieleverbot
Datum: 10.01.2007 22:00:00

Wie ich gerade auf dem Developers-Guide-Forum in dem Thread Mehrheit der Deutschen für ein Verbot von Killerspielen und im verlinkten Heise-Artikel gelesen habe, sind die Deutschen mehrheitlich für ein Verbot von Killerspielen.

Die große Mehrheit der Bevölkerung, nämlich 60 Prozent, sei davon überzeugt, dass viele Jugendliche von brutalen Killerspielen ferngehalten würden, wenn der Gesetzgeber diese für illegal erklären würde.

Selten habe ich so gelacht, waren diese 60% nie jung ? Sind extrem naiv ? oder hat man sie für so eine Antwort bezahlt ? Teilweise fragt man sich da nur noch, ob das repräsentativ die Meinung in Deutschland ist oder wer für solche Ergebnisse zahlt. Schön passend zugewiesen finde ich auch die Farbe der derjenigen die dafür im Diagramm dargestellt sind :)
Da kann man nur noch das schöne Zitat von Kristian Wilson einbringen:

computer games don't affect kids: I mean, if pacman affected us as kids, we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and listening to repetitive electronic music.
kristian wilson, nintendo inc. 1989

Jetzt geh ich ne Runde Z2: Steel Soldiers spielen, da kann ich wenigstens beruhigt sein, dass nur Blecheimer ihr Leben lassen werden.


Trackbacks (0)

Trackbackurl: http://www.robo47.net/trackback/blogentry/87

Es sind keine Trackbacks vorhanden.


Kommentare (4)

  • Kommentar von seb am 12.01.2007 19:16:44
    Gravatar seb
    die 60% waren schon jung.. aber 80% der 60% halten einen pc fuer den teufel :P

  • Kommentar von Jan am 23.01.2007 19:46:42
    Gravatar Jan
    Dazu sag ich nur:
    http://lachschon.gamigo.de/jokeslide.php?id=16568

    Ich finde das nicht gut. Nicht jeder der Ego Shooter spielt ist ein Amokläufer.

  • Kommentar von Ivan Dolvich am 07.03.2007 22:24:16
    Gravatar Ivan Dolvich
    Hi,

    vor kurzem kam ein Beitrag bei Galileo, wo nach Forscher einen CS-Spieler die Gehirnströme beim Spielen untersucht haben. Sie haben heraus gefunden, dass das Spielen solcher Spiele eine auswirkungen auf den Menschen zeigt! Er kann schneller eine Maustaste drücken (*Hilfe*).

    D.h. solche 'Killer-Spiele' haben nicht dazu geführt, dass irgendwelche Kids sich Waffen besorgen (ich sehe eher da das Problem, dass man leicht an Waffen kommt), denn sonst müssten ja paar tausend Menschen durch die Gegend ziehen, wenn man nur annimmt, dass 1% der 'Killer-Spiel'-Spieler ausrasten. Und bis jetzt soll es nur ein Fall geben, bei dem Jugendliche ein solches Spiel in der Realität nach spielen wollten (und zwar Doom irgendwo in der USA)

    MfG
    Ivan

  • Kommentar von clan-test.de|Hirt am 04.04.2009 19:03:55
    Gravatar clan-test.de|Hirt
    Schau dir mal das Video an zum kommenden Spieleverbot am 10. Mai: http://www.youtube.com/watch?v=j4pc-4sZkMg

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind gesperrt.

You liked it ? Link it on your homepage or blog: