Mein Umstieg auf Linux, der Weg in eine neue bessere Welt

Flattr this
Tweet this: Mein Umstieg auf Linux, der Weg in eine neue bessere Welt
Dent this: Mein Umstieg auf Linux, der Weg in eine neue bessere Welt
Datum: 11.08.2009 21:56:55

Seit ungefähr 10 Monaten bin ich jetzt komplett auf Linux umgestiegen. Angefangen habe ich mit Kubuntu 8.04 (KDE als Windows-Manager), allerdings hat mir die KDE-Umgebung nicht wirklich zugesagt und als ich mir testweise Kubuntu 8.10 angeschaut, hatte ich das Gefühl Vista installiert zu haben, das hat mir dann überhaupt nicht zugesagt und so bin ich über Ubuntu 8.10 (Gnome als Windows-Manager) zu aktuell Ubuntu 9.04 gekommen.

Allgemein lässt sich sagen ich will Linux unter keinen Umständen mehr missen, eine mächtige Kommandozeile (anfangs bash mittlerweile zsh), ein Paketmanager (apt) um kinderleicht sich mit dem kompletten Grundstock an Programmen zu versorgen und diese sowie das Betriebsystem aktuell zu halten zu bleiben,

Der Umstieg war sogar viel einfacher als anfangs gedacht, fast meine kompletten Standardprogramme wie Thunderbird, OpenOffice , Firefox, Pidgin, Skype, VLC, Filezilla und RSSOwl sowie meine Entwicklungsumgebung bestehend aus Eclipse PDT, Subversion, Apache, MySQL, php, liefen alle auch nativ unter Linux.

Als Ersatz für Winamp hab ich etliche Programme ausprobiert, darunter xmms, amarok, banshee, Songbird, Rhythmbox um schlussendlich dann bei Exaile zu landen.

Das einzigen Programme für das ich auf Anhieb bisher keine wirkliche Alternative gefunden habe ist Pixmantec Rawshooter, ein Programm um digitale Photos im RAW-Format zu entwickeln. Die bisher getesten Alternativen haben irgendwie nicht wirklich in meinen Workflow gepasst, hatten gewisse für mich Grundlegende features nicht und waren meist auch ein gutes Stück langsamer. Daher nutze ich Rawshooter aktuell noch via Wine.

Bei einigen Programmen und Tools hab ich auch für meinen Geschmack besseren Alternativen gefunden, als IDE nutze ich mittlerweile nicht mehr Eclipse PDT sondern Netbeans (aktuell 6.8 M1) das ich neben PHP im Studium z.b. auch für Java und C++ eingesetzt habe und das auch eine gute Unterstützung für ANT, PHPUnit, JUnit und ein paar weitere Tools (Benjamin Eberlei entwickelt gerade ein Plugin zur Nutzung von PHP_CodeSniffer in Netbeans) hat.

Als Versionskontrollsystem bin ich recht schnell von Subversion zu Git gewechselt, anfangs indem ich Gits SVN-Support genutzt habe und aktuell sind alle Repros die ich nutze zu Git migriert und ich hab sie auf meinen Server via SSH erreichbar abgelegt.

Enso Launcher den ich früher benutzt habe wurde durch Gnome-Do ersetzt, zwar nicht ganz so mächtig, aber für mich völlig ausreichend.

Nachdem mir mein Thunderbird einfach mit der Zeit zu langsam wurde, nutze ich ihn jetzt nur noch als Mailarchiv und spiele aktuell mit Evolution herum. Etwas flotter, und standardmäßig schon PGP und einen Kalender integriert.

Was mir unter Linux einfach gefällt ist die große Flexibilität und die vielen Alternativen die man bei vielen Tools und Programmen hat, eine Shell mit der man auch arbeiten kann (was würde ich ohne cat, tail, grep, xargs und co machen ?)

Einige neue Programme sind auch dazu gekommen:
Mit Zim habe ich eine nützliche Desktop-Wiki in der ich Todos, Notizen, Anleitungen, nützliche Befehle und anderen Kram hinterlegen kann, gekoppelt mit git sogar mit einer History.
Vorher hatte ich noch Tomboy ausprobiert, aber Zim war am meisten nach meinem Geschmack.
Tilda ist ein Terminal-Emulator der wie in vielen First-Person-Shootern per Knopfdruck von oben runterscrollt und auch noch mehrere Terminals in einzelnen Tabs zur Verfügung stellt, ausprobiert hatte ich hier vorher noch Yakuake, Kuake und YeahConsole.
Gwibber ist nachdem mir Twitux nicht gefallen hat mein Twitter-Client geworden, die Alternativen hätten Adobe Air gebraucht, was mir da nicht wirklich zugesagt hat.


Trackbacks (0)

Trackbackurl: http://www.robo47.net/trackback/blogentry/169

Es sind keine Trackbacks vorhanden.


Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind gesperrt.

You liked it ? Link it on your homepage or blog: