Raid 5 wieder in Betrieb

Flattr this
Tweet this: Raid 5 wieder in Betrieb
Dent this: Raid 5 wieder in Betrieb
Tags: Raid 5, Seagate
Datum: 02.05.2007 15:00:00

Joa hab ich völlig vergessen zu erwähnen, dass mein RAID 5 wieder läuft und zwar schneller als vorher, okay nur so 10-15mb/s mehr, aber ich hab als ich die neue Platte von Seagate bekommen habe, hinten gesehen, dass die standardmäßig noch einen kleinen flachen Jumper haben der sie auf SATA-I kompatible jumpert, den hab ich bei allen Platten entfernt. Lustigerweise hab ich von Seagate ne 500er anstatt ner 400er HDD bekommen, was mir zwar im RAID leider nichts bringt, aber was solls. Das Rebuild ging recht schnell von statten, nach ca 3 Stunden war das RAID 5 (knappe 800 GB) auch schon vorbei und ich konnte wieder mit Fullspeed die Daten die sich angesammelt hatten auf dem RAID unterbringen.


Trackbacks (0)

Trackbackurl: http://www.robo47.net/trackback/blogentry/102

Es sind keine Trackbacks vorhanden.


Kommentare (4)

  • Kommentar von Sven am 09.05.2007 20:10:24
    Gravatar Sven
    Sage mal..
    ...nur weil ich das grade für die Prüfung lernen musste...

    Ein Raid5 besteht aus mindestens 3 Festplatten auf denne abwechselnd die parität der anderen 2 platten gescheichert wird aus der dann im ernstfall die Daten restauriert werdne können (daher hat ein Raid5 die höchste verfügbarkeit).
    Wenn du jetzt 400GB Platten in deinem rechner hattest, dann kannst du nur ein 400GB raid haben weil auf allen 3 Platten das selbe drauf ist - 800Gb geht aber irgendwie nicht weil das ja dann Raid 0 wäre (mindestens 2 Platten als eine Platte zusammengefasst [2x400GB~400GB], das sind dann 800GB aber haben praktisch keine verfügbarkeit bei Datenverlust ) - und Raid 1 wäre Gespiegelt [2x1x400GB~400GB] mit Mittlerer Ausfallrate - dafür aber Lesen mit Doppelter geschwindigkeit, weil von 2 platten gleichzeitig gelesen werden kann.
    Doppelt gespiegelte Plattenpaare hingegen wäre Raid 10 [2x2x400GB~800GB] - da hat man dann einen Kompromiss aus mittlerer verfügbarkeit und Schnelligkeit (Raid1) und Effektiven 800GB (Raid0).

    So - jetzt hab ich auch mal klug geschissen :)

    Lg, Sven


  • Kommentar von robo47 am 09.05.2007 20:45:06
    Gravatar robo47
    Ich glaube irgendwas hast du falsch verstanden, ich habe 3* 400 GB im RAID 5, die Größe eines RAID-5 skaliert mit den Platten nach oben und ist immer:
    Größe der kleinsten Festplatte * (Anzahl der Platten -1),
    Weil immer die Größe einer Festplatte wegfällt auf das komplette Array gerechnet, somit kann es , einen Controller mit ausreichend Ports vorrausgesetzt z.b. sinnvoller sein 8 * 200 GB zu nutzen wie 4 * 400 GB, weil die paritäts-Informationen ja über alle Platten so verteilt sind, dass im Falle, dass eine Ausfällt, diese aus DEN anderen wieder herstellt werden kann.

  • Kommentar von Sven am 09.05.2007 21:22:09
    Gravatar Sven
    ja... versteh ich nicht...
    alder.. wenn du wüsstest was ich hier alles für krams liegen hab was ich alles wissen SOLLTE... :/

    aber... können wir gern samstag oder so wnen ich fertig bin nochmal erörtern.. weil sooo genau steht das in meinem tabellenbuch auch nicht drin :/

  • Kommentar von robo47 am 09.05.2007 21:47:02
    Gravatar robo47
    hmm blub das WE bin ich unterwegs, aber irgendwann wird man sich ja wieder mal online sehen.

Die Kommentare zu diesem Beitrag sind gesperrt.

You liked it ? Link it on your homepage or blog: